Drucken

Ein Privatgarten wird zum Ausflugsziel

Geschrieben von Donzé Verena am .

                         

Der Frauenverein lud zum Nachmittagsausflug ein und 18 Frauen wurden mit dem Minibus zu einem kleinen Paradies am Greyerzersee geführt. In Pont-en-Ogoz (Gemeinde Avry-devant-Pont) erwarteten uns Irene Benz-Sommer und ihr Lebenspartner Thomas Benz im lauschigen „Rosegarden“. Das Paar erwarb das Grundstück von 2000 m2 mit Chalet vor 18 Jahren und hat seither Haus und Garten nach eigenen Vorstellungen umgestaltet. Hauptthema sind viele wunderbar duftende und zum Teil seltene Rosenarten, harmonisch auf drei Stufen zu einer einzigartigen Naturoase angeordnet. Hübsch dekorierte Pavillons und romantische Sitzgruppen geben den Blick über den See und in die Berge frei und wecken Ferienstimmung.
 

Drucken

Lu Yong Tibetisches Heilyoga Vortrag

Geschrieben von Brüschweiler Wally am .

Am 4. April 2014 versammelten sich 20 interessierte Frauen im Saal Baume 1  zum Vortrag Tibetisches Heilyoga. Frau Beatrice Molari, dipl. Yogalehrerin und zertifizierte Lu Yong-Lehrerin, führte uns anschaulich in die alte tibetische Praxis der Tantrayama und Böntradition. Diese setzen sich aus einer Reihe von Bewegungen zusammen, die zum Zwecke der Selbstheilung entwickelt wurden und Blockaden auf körperlicher, geistiger und energetischer Ebene lösen. Lu Yong hat seine Wurzeln in der tibetischen Medizin, welche davon ausgeht, dass Krankheiten die Folge eines Ungleichgewichts der Elemente oder Lebenssäfte sind.

Drucken

Das Frühjahr - ein Fest der Sinne

Geschrieben von Brüschweiler Wally am .

- oder: ein Garten der Sinne. So könnte man die ländliche Idylle von Prisca und Hans-Peter Müller (Magglinger Kräuterprodukte und Wildkräuterkurse) auch bezeichnen. Hahnenfuss, Giersch, gelbe Taubnessel, Feldminze, Spitzwegerich, Wallwurz, Löwenzahn, Geisslifuss, Mutterkraut, um nur einige aus ihrem Wildgarten zu nennen. Dort darf wachsen, was will.
Jedes Kraut, jedes Pflänzli hat seinen Platz, ist willkommen und hat seine Bestimmung. Man könnte sagen: Für jedes Zipperlein ist ein Kraut gewachsen. Der Wiesengarten, üppig, urig, grüne, spürbare Energie lud uns, eine kleine Gruppe von Frauen und Kindern ein, auf Entdeckungsreise zu gehen.

Drucken

Vier Geheimnisse der Gesundheit

Geschrieben von Brüschweiler Wally am .

Vier Geheimnisse der Gesundheit, die uns helfen das Leben leicht, lebenswert und dankbar zu leben - dies war der Titel des Vortrags von Marlyse Adelheid Käser, dipl. Atemtherapeutin IKP, zu dem der Frauenverein für den 17. Oktober 2012 eingeladen hatte.

Das Referat stand unter einem Leitsatz von Thomas Edison (1847):

Der Arzt der Zukunft wird keine Medizin mehr verabreichen, sondern seine Patienten vielmehr dazu anregen, sich für den menschlichen Körper, für Ernährung und für die Ursache undPrävention von Krankheiten zu interessieren.

Interessant und anschaulich,- mit Diabildern angereichert -, führte Frau Käser in ihrer herzlichen Art und mit grossem Wissen eine Gruppe von 17 Frauen in vier der insgesamt zehn Geheimnisse der Gesundheit ein:

  1. Atem
  2. Kraft der Gedanken
  3. Bewegung
  4. Ernährung

Einiges wusste man bereits, vieles lernte man dazu. Auch was Grossmutter noch wusste, wurde wieder aufgefrischt. Fragen tauchten auf und wurden kompetent beantwortet.
Mit einem kleinen Apéro und bei anregenden Gesprächen und Austausch untereinander endete ein interessanter Nachmittag.
Wir hoffen, dass Interesse besteht und wir bei nächster Gelegenheit auch die weiteren sechs Geheimnisse der Gesundheit kennenlernen werden.